Projektwoche zum Thema "Reise durch die Zeit"

In der Schulwoche vom 9. bis 13. Oktober fand an der Astrid-Lindgren-Schule eine Projektwoche zum Thema „Reise durch die Zeit“ statt. In allen Klassen wurden zu unterschiedliche Zeitepochen gearbeitet. Die Schüler der Klassen 1 und 2a waren eine Woche lang wilde Indianer, die Federhauben, Zelte, Musikinstrumente und Traumfänger bastelten. Die Erstklässler gaben sich sogar indianische Namen. In der Fuchsklasse 2b arbeiteten die Schüler zum Zeitalter der Römer. Frau Lüdenbach hatte viel zu erzählen und so erstellten die Kinder ein eigenes Buch zu der Zeit der Römer, lernten die römischen Zahlen kennen, schrieben auf Wachstafeln und stellten ein Mosaik her. In der Rabenklasse 3a lautete das Thema „Steinzeit“. Die Kinder erstellten Höhlenmalereien und bauten am Ziegelweiher sogar echte Steinzeithütten. In den Klassen 3b und 4b stand die Ritterzeit auf dem Programm. Während die Igelklasse echte Schilde aus Holz sägte, nähten die Schüler der Froschklasse Kleidung des Rokoko. In der Mäuseklasse 4a stand alles im Zeichen des Alten Ägypten. So konnte man in der letzten Woche Schüler auf dem Boden liegen sehen, da sie Modell waren für ägyptische Pharaos. Die Viertklässler erstellten Lernplakate, bauten Pyramiden und bastelten echten ägyptischen Halsschmuck. Die Projektwoche war für alle Kinder und die Lehrerinnen der Astrid-Lindgren-Schule eine gelungene Abwechslung. Es hat richtig Spaß gemacht eine Woche lang einmal gemeinsam nur an einem Thema zu arbeiten. Das Schulfest am Samstag, den 14. Oktober war dann der krönende Abschluss. Hier konnten die Kinder ihren Familien und Interessierten zeigen, was sie in der letzten Woche Neues gelernt und gestaltet haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid-Lindgren-Schule Erkelenz